Port 21 in der Firewall blockiert?

Hallo,

ich versuche gerade über die Windows-Board-Mittel oder Zusatztools (BitKinex, Netdrive) einen FTP-Server im Homenetzwerk zu mounten - es schlägt bisher grandios fehl. Alle Ports bis auf 21 bringen Anmeldefehler, also wird wohl Port 21 korrekt sein. Hier kommt zwar keien Fehlermeldung, aber ein leerer Ordner wird gemountet. Er sollte aber nicht leer sein. Laut dieser Seite GRC | ShieldsUP! — Single Port Probe   ist der Port 21 geschlossen, der FTP-Server läuft aber gerade (und sollte lauschen).

Kann es sein, dass in den Firewall-Einstellungen der Port 21 geblockt wird? Merkwürdigerweise kann Flashfxp eine Verbindung herstellen, auch über Port 21. Wo müsste ich denn in den Comodo-Einstellungen den Port 21 freigeben?

myer

Du musst den Port als eingehenden Port freigeben, und zwar in den Firewalleinstellungen bei dem entsprechenden Programm, was den Server quasi mountet.

Das Programm das den Server mountet? Das wäre ja dann entweder Windows (oder einer seiner Dienste) oder Netdrive. Mit Netdrive geht es inzwischen. Mir wäre aber eien Lösung über Boardmittel lieber. Was soll man denn da in der Firewall freigaben?

Wenn mich nicht alles täuscht musst Du denn Windows Web Server Installieren damit das funktioniert und denn musst Du dann natürlich auch in der Firewall freigeben. Aber warum willst es unbedingt mit Windows machen, die FTP Funktion ist doch kake. Warum lädst Dir nicht einfach denn Filezilla (https://filezilla-project.org/) runter, es gibt einen Server und einen Client und beides sehr einfach zu benutzen…

Nur nebenbei, für FTP wird immer Port 21 verwendet außer man ändert es selber. Das ist der Standard port…

Danke

LordRayden

Weil man mit Filezilla nichts in den Verzeichnisbaum einhängen kann.