Comodo läßt sich umgehen

Seit Windows 98 schleppe ich einen Leaktest
immer mit auf meinen Systemen…
Nun habe ich mal die aktuelle Englische
und Deutsche Comodo gestestet.
Mit erstaunlichen Ergebnissen (:NRD)

Der Leaktest wurde von der Deutschen
Version Einwandfrei geblockt,heißt,ich wurde
gefragt.In Ordnung so (:CLP)

Die Englische Version hat sich überhaupt nicht daran
gestört.Dieses kleine Firewall-Umgehungs-Tool(23kb groß)
konnte innerhalb weniger Zehntel Sekunden
seinen Heimat-Server erreichen,ohne das Comodo
das bemerkte.Und zwar habe ich alle Einstellungen
ausprobiert,nix genutzt.
Zum Vergleich.Die vielgeschmähte Ashampoo-Firewall
hat schon in den Grund-Einstellungen sofort
gemerkt,das da was raus will und Blockiert.

Das Tool findet man auch heute noch
bei Gibson Research h**p://w*w.grc.com/default.htm
Wenn man nach unten scrollt bei Leaktest.

Ausserdem macht die Deutsche Version auch noch
Schwierigkeiten bei Filesharing-Programmen.
Ist jetzt mal egal,was man damit macht.
Man kann zum Beispiel dem eMule alles erlauben,
was aber nichts bringt.Nach dem Verbinden hat
man nur eine LOW ID,was net gerade gut ist…
Und hier macht wiederum die Englische Version
keine Probleme…
Also irgendwie Widersprüchlich,das 2 Versionen
so Unterschiedlich arbeiten…
Bis denne (:WAV)

Ach, deine Ergebnisse sind gar nicht mal so widersprüchlich, wenn du genauer darüber nachdenkst.