Comodo Firewall mit hoher CPU Last

Hallo,

ich hab die Comodo Firewall 7.0.317799.4142 und Windows 8.1.1 und habe immer mal wieder das Problem, das die Comodo Firewall eine hohe CPU Last verursacht und dann auch nach selbst 1 Stunde nicht mehr runter geht.

Bisher habe ich mir immer mit einem Neustart geholfen, aber das wird langsam lästig.

Ich hab beim googlen Threads aus 2007 gefunden, wo das ausschalten der “dll injektions überwachen” helfen soll, aber diese Einstellung finde ich nicht, existiert sie überhaupt noch?

Gibt es sonst noch Tipps?

Gruss, Cimba

Hallo Cimba,

es wäre möglicherweise hilfreich für die Lösung deines Problems, wenn du eine Liste der auf deinem System installierten Programme posten könntest.
Welches Antivirusprogramm nutzt du? Hast du sonstige aktive Antimalware/Antispyware- etc. Programme installiert?
Hast du evtl. Programme am Laufen, die cloud-basiert sind?
Sind einige überflüssige Windowsdienste aktiv?
Handelt es sich um einen Laptop? Ist es ein alter / eher leistungsschwacher PC?

Falls letzteres zutrifft, könntest du zunächst mal das Logging deaktivieren und auf das Classic Theme wechseln.
In den HIPS Einstellungen den adaptiven Modus deaktivieren und (falls wirklich nötig) den “erweiterten Schutzmodus” deaktivieren (allerdings nicht sehr empfehlenswert).
Das Message Center und weitere Benachrichtigungen deaktivieren.

Aber, wie gesagt, etwas mehr Infos wären gewiss hilfreich.

Liebe Grüße, REBOL. :slight_smile:

Ich hab einige Programme auf dem Rechner installiert, eine Liste dazu würde irgendwie zu weit führen, außer Comodo ist nur noch AVAST installiert, sonst nichts.

Cloud basiert ist nur das Windows 8 Benutzerkonto, wobei ich Onedrive aber nicht nutze.

Windowsdienste sind die, die standardmäßig laufen, ich habe da seit der Installation nichts verändert.

Und es ist ein 2 monate alter Laptop mit einer i7 CPU.

Es ist übrigens auch definitiv die Firewall selbst, die die CPU Auslastung verursacht, schalte ich die Firewall aus, sinkt auch die CPU Last.

Hm, gut möglich, dass es in erster Linie mit avast! Antivirus zu tun hat.

Hast du den “Web-Schutz” von avast installiert? Soweit ich weiß (kann aber sein, dass sich dies in den letzten Versionen geändert hat), fungiert der als lokaler http-Proxy.
Dadurch entsteht wohl ein interner Loop auf deiner Maschine. (Der eine Sicherheitslücke insofern darstellen könnte, dass die Comodo Firewall über diesen Proxy gefilterte ausgehende Programmverbindungen als Verbindungen des von dir erlaubten avast! einstuft, dergleichen soll beispielsweise standardmäßig mit dem Internet Explorer vorkommen).

Comodo Firewall bietet allerdings die Möglichkeit jeglichen Loopverkehr zu filtern, ist diese Einstellung bei dir gesetzt? Das kann zusammen zu enorm erhöhter “Filterarbeit” führen (vom Prinzip her eine doppelte “Schleife”). Vielleicht daher die hohe CPU-Auslastung.

Meine Empfehlung wäre, den Web-Schutz von avast! zu deaktivieren und alleine den Dateischutz zu verwenden, außerdem weiterhin Comodo zu erlauben den Loop-Verkehr zu filtern. (Probeweise auch mal abstellen).
Ob es sich ähnlich mit avasts optionalem “Browserschutz”-Modul verhält, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Vielleicht versuchst du ja einfach mal ein paar von den obigen Vorschlägen, auch die aus dem vorherigen Post (Garantie gibt’s leider keine).

Liebe Grüße, REBOL. :slight_smile:

Kleiner Nachtrag:

Das könnte dich evtl. auch interessieren, Cimba:

Standardmäßig erwartet Windows 8 bei der Installation für die Anmeldung eine Windows-ID. Das kann die Hotmail-, Live- oder Outlook-Mailadresse sein. Auf diese Weise ist Ihr Windows 8 mit der Microsoft-Cloud verbunden. Wenn Sie das ändern möchten, können Sie die Windows-Anmeldung nachträglich auf ein lokales Benutzerkonto ändern. Drücken Sie dafür Win-i und wählen Sie im Anschluss daran in der Charms Bar „PC-Einstellungen ändern > Benutzer > Zu einem lokalen Konto wechseln“.

PS: Falls du dich mit dem (sinnvollen) Deaktivieren unnötiger Windows-Dienste beschäftigen möchtest, hier die beste, leider nur auf Englisch verfügbare Anleitung für deine OS-Version:

http://www.blackviper.com/service-configurations/black-vipers-windows-8-1-service-configurations/

So einige hier machen das schon seit geraumer Zeit, siehe bei Interesse auch diesen merkwürdigen Uralt-Thread aus XP-Zeiten: :azn:

https://forums.comodo.com/general-security-questions-and-comments/disabling-unnecessary-and-potentially-dangerous-services-t12373.0.html

Liebe Grüße, REBOL. :slight_smile:

Vielen Dank für die vielen Tipps, die werde ich mal durcharbeiten.

Gern geschehn, Cimba, gib aber bitte Bescheid, falls das Problem weiterhin besteht.

Liebe Grüße, REBOL.